6 Dinge die man mit LEBENSMITTELFARBE machen kann 🎨

eingetragen in: Blog, Kuchen + Gebäck, Rezepte | 0

Nach meinem letzten Video >hier< wie man Lebensmittelfarben selbst herstellt, möchte ich euch heute zeigen, was man mit diesen Lebensmittelfarben alles machen kann.

Neben super hübschen Kokosraspeln, gibt es farbigen Zuckerguss, leckere Baisers und Macarons, regenbogenfarbenen Vanillepudding, pastellfarbene Spaghetti und gestreiften Hefeteig!
Und tatsächlich alles „nur“ mit Lebensmitteln gefärbt, ohne E-Zusatzstoffe und dergleichen.

Hier geht´s zum aktuellen Video

Hier findest du alle Rezepte aus dem Video:

 

Pudding

Zutaten:

500 ml Pflanzenmilch (ich habe Reis-Kokos-Milch* verwendet)
50 g Rohrohrzucker oder Agavendicksaft*
1/2 TL Vanillepulver*
40 g Maisstärke*

Zubereitung:

  1. 400 ml Pflanzenmlich aufkochen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die anderen Zutaten mit der restlichen Milch gut mit dem Schneebesen verrühren, sodass keine Klumpen mehr sichtbar sind.
  3. Nun das Gemisch unter ständigem Rühren in die kochende Milch geben.
  4. So lange rühren, bis der Pudding anfängt, fest zu werden.
  5. Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.
  6. Nun die Lebensmittelfarben unterrühren.

 

Brownies

Zutaten:

170 g Kichererbsen

220 g Agavendicksaft*

120 g Apfelmus

110 ml Pflanzenmilch

150 g Hafermehl (einfach Haferflocken im Mixer zu Mehl gemahlen)

1,5 TL Backpulver

40 g Kakaopulver

1/2 TL Vanillepulver

evtl. Schokodrops

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Kichererbsen, Agavendicksaft, Apfelmus und Pflanzenmilch in einem Mixer zu einer homogenen Masse mixen.
  3. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen und die Masse aus dem Mixer hinzugeben. Alles gut miteinander verrühren, sodass alles gut vermischt ist.
  4. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
  5. Die Brownies in den Ofen schieben und für ca. 25 Minuten backen. Je nach Ofen dauert es eventuell etwas länger – unbedingt die Stäbchenprobe machen!
  6. Jetzt die fertigen Brownies abkühlen lassen, aus der Form nehmen und nach Bedarf mit Zuckerguss bestreichen. Wer mag kann auch noch farbige Kokosraspeln drüber geben.

 

Hier noch ein paar Fotos, unter anderem aus dem Video, als kleine Inspiration 😉

Nützliche Infos zu Aquafaba findest du auf der oben verlinkten Seite für die Baisers und hier.

Ich hoffe ich konnte dich ein bisschen inspirieren, auch selbst deine Lebensmittelfarben herzustellen und tolle Rezepte daraus zu kreieren!
Viel Freude dabei!

Solltest du noch Fragen haben, schreib mir einfach in den Kommentaren!

Alles Liebe,

Miriam 😀

 

 

P.S.:  Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.
Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du mich und meine Arbeit, denn ich bekomme einen kleinen Anteil des Kaufpreises als Provision gut geschrieben. Vielen Dank ♡

Please share ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .