Italienische Zitronenkekse

eingetragen in: Blog, DIY, Kuchen + Gebäck, Rezepte, Süßes | 2

Heute zeige ich euch ein super einfaches und leckeres Rezept für vegane Zitronenkekse.

Wenn du mal nicht so viel Zeit hast und trotzdem eine Kleinigkeit zum Kaffee oder Tee mitbringen möchtest, mit diesem Rezept kannst du dir schnell Abhilfe schaffen 😉

Sie sind wirklich schnell und vor allem kinderleicht gemacht.

 

Die genauen Mengenangaben findet ihr ganz unten auf dieser Seite + das Video hier:

Viel Spaß beim Nachmachen + ich freue mich sehr über euer Feedback 🙂

Habt noch einen schönen Tag,

Miriam 🙂

 

Italienische Zitronenkekse

Zutaten

  • 150 g Vollkornmehl
  • 150 g Auszugsmehl
  • 1 gehäufter TL Natron
  • Saft und Zitronenschalenabrieb von einer großen oder zwei kleinen Zitronen
  • 1 Leinsamenei (1 EL gemahlene Leinsamen + 3 EL Wasser)
  • 120 g Apfelmus (ich habe dieses verwendet)
  • 4 EL Nussmus (ich habe Erdnussmus verwendet)
  • ca. 100 g Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten, bis auf den Puderzucker zu einem homogenen Teig verarbeiten, der nicht mehr klebt. Gegebenenfalls noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank geben, falls er zu warm ist und sich nicht gut rollen lässt.
  2. Nun immer einen gehäuften TL vom Teig abstechen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln im Puderzucker wälzen und anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Puderzuckerschicht wird noch fester, wenn man die Kugeln zwei mal im Puderzucker wälzt. (Das habe ich gemacht!)
  3. Nun den Teig noch einmal für 15 Minuten in den Kühlschrank geben. Anschließend bei 180°C für ca. 12-15 Minuten backen.
  4. Abkühlen lassen und genießen!
https://mirisplace.com/italienische-zitronenkekse/

 

Please share ♡

2 Antworten

  1. Kerstin
    | Antworten

    Hey Miri,

    richtig tolles Rezepte auf deiner Seite. Bin über die Schokomuffins auf CarbTheVeganUp hier gelandet. Die Muffins hab ich schon zweimal nachgebacken und die Zitronenkekse sind gerade in meinem Ofen.

    Freu mich schon auf weitere Rezepte.

    Viele Grüße, Kerstin

    PS: Hier auf dem Blog fehlt im Rezept für die Zitronenkekse noch die Angabe für Zitronensaft und Zitronenschale 😉

    • admin
      | Antworten

      Liebe Kerstin,

      vielen lieben Dank für dein Feedback – darüber habe ich mich echt total gefreut!
      Zitronenschale + Abrieb sind „upgedatet“ – herzlichen Dank für den Hinweis! Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr 😉
      Ich hoffe die Kekse haben geschmeckt!

      Sonnige Grüße,
      Miriam 🙂

Bitte hinterlasse eine Antwort